Reerdigung

Der Tod ist uns allen sicher. Daher habe ich mir heute das Pilotprojekt der Reerdigung auf dem Neuen Friedhof in Mölln angesehen. Ein spannendes Projekt, das das Themen Sterben auf neue Art bewegt. In Deutschland finden Beerdigungen zum Großteil durch energieintensive Feuerbestattung durch Erdgas statt. Mit diesem neuartigen Verfahren wird der Körper einer verstorbenen Person innerhalb von 40 Tagen natürlich in fruchtbare Erde transformiert. Eine pietätvolle, ökologisch-klimaschonende, aber auch kostengünstige Form der Bestattung, die Hinterbliebenen eine längere Phase zum Sortieren vor der Bestattung gibt und den Toten die Möglichkeit durch Bepflanzung ein Teil des natürlichen Kreislaufes zu werden.
Die erste Reerdigung fand nun im benachbarten Landkreis statt und die Nachfrage scheint zu steigen. Auch aus Hamburg gibt es bereits größeres Interesse seitens der Hamburger Friedhöfe und sicher auch bei Privatpersonen. Die Prüfung des Bestattungsrechts mit Blick auf die nun erfolgte Erprobung lohnt sich also.
Presse:
BILD
– RTL

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel